Weihnachten 2020 in unserer Pfarrei

Haßloch/Böhl-Iggelheim. Auf Grund der Corona-Pandemie können die Kinderkrippenfeiern am Heiligabend in der bisherigen Form leider nicht stattfinden.

Stattdessen wird es in Haßloch , Böhl und Iggelheim Krippenfeiern der anderen Art geben (siehe Gottesdienstordnung Dezember 2020 Seiten 8,11,12 und 13).

In St. Gallus wird es von 15-17 Uhr ein Nachmittag der offenen Kirche sein, an dem u.a. ein Krippenspiel der Kinder als Video gezeigt wird; das Krippenspiel wird auch online auf YouTube anzuschauen sein.

Krippenspiel in Haßloch

hier das Vorschaubild des YouTube-Videos, das am 24.12.2020 hier abrufbar sein wird.

Krippenhörspiel Allerheiligen (Böhl)

Es war kalt und dunkel, die Welt schien verloren.
Doch heut` ist euch der Heiland in einem Stall geboren.“

Wir erleben dieses Jahr eine „Heilige Nacht“, die stiller und dunkler zu sein scheint, als alle andere Weihnachten, die wir je erlebt haben. Dennoch ist die Botschaft, die von der Geburt Jesu ausgeht, nie so wichtig wie heute.

ABER:
Jetzt stehen wir da „ohne Herberge“: Die Kirche wird renoviert.
Plan B ging auch nicht auf: Der Open-Air-Gottesdienst wurde aufgrund der sehr hohen Infektionszahlen in Verantwortung für die Gesundheit aller abgesagt.

DENNOCH wollen wir kleine Zeichen setzen,
dass Sie
das Wunder von Weihnachten@home“ erleben können.

Ab dem 24.12. brennt in der Laterne am Wegkreuz neben der Kirche das

Licht von Bethlehem“.

Machen Sie sich mit einer Laterne auf den Weg und holen sich dieses Hoffnungslicht nach Hause. Auch Ihren Liebsten und Nachbarn können Sie sicherlich damit eine Freude bereiten. So gibt es viele ungeahnte Chancen Weihnachten für sich im Kleinen ganz neu zu entdecken. Machen Sie Ihre Wohnzimmer zu kleinen Kirchen: In dem hier hinterlegten

Krippenhörspiel

können Sie zum Beispiel in einem Livemitschnitt einer unserer Krippenfeiern den Klang der Zuversicht miterleben, mitfeiern und sogar laut zu Hause „Stille Nacht“ mitsingen.
Hören Sie, wie der Wirt, der zunächst Maria und Josef die Tür vor der Nase zuschlägt, dann doch seinen Stall öffnet und damit sein größtes Weihnachtswunder erlebt. Gott lässt sich durch nichts – wirklich durch gar nichts – abschrecken. Er sorgt für uns, ist für uns da!
Weihnachten heißt: Gott hält uns durch die Geburt seines Sohnes die Tür weit offen. Wir können jederzeit zu ihm kommen, weil er uns liebt. Weihnachten ist die ultimative Liebeserklärung von Gott an uns.

Guter Gott,
lass in uns und auch durch uns das Weihnachtswunder wirken. Jedem Menschen ist es gegeben. Wo immer Liebe von uns ausgeht.
So segne und behüte uns der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

Wir wünschen Ihnen und Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest mit der Zuversicht auf ein gutes und gesundes 2021.

Christine Baßler und Andrea Frank (Krippenspielteam Böhl)

Krippenfeier in Iggelheim

Dieses Jahr ist alles etwas anders. Die großen Kinderkrippenfeiern, die über-vollen Kirchen sind dieses Jahr leider nicht möglich. Wir müssen Verantwortung füreinander und für unsere Kinder übernehmen. Doch Weihnachten fällt nicht aus. Die Botschaft von Weihnachten, sie gilt besonders in dieser Zeit. Ehrenamtliche und Kinder unserer Pfarrei haben sich überlegt, wie wir Ihnen diese Botschaft von Weihnachten mitgeben können.

Um möglichst vielen Familien einen Besuch in der Kath. Kirche in Iggelheim an Weihnachten zu ermöglichen, gibt es dieses Jahr am 24. Dez. zwei unterschiedliche Uhrzeiten für die Krippenfeier.

Wichtig: Bitte wählen Sie eine Uhrzeit aus und melden Sie sich und ihre Familie an.

Die Krippenfeiern sind um 14.30 Uhr und um 15.50 Uhr

Anmelden können Sie sich im Kath. Pfarrbüro. Tel.: 06324-2148

Bitte rufen Sie während der Öffnungszeiten an, damit Sie direkt auf eine der Zeiten eingebucht werden können.

An den Krippenfeiern findet ein kleiner Gottesdienst mit der Weihnachtsgeschichte als erzählte Fotogeschichte statt, die Kinder aus Iggelheim gestaltet haben. Zum Schluss darf jedes Kind eine Kerze mit dem Friedenslicht von Bethlehem mitnehmen.

Bitte achten Sie aufeinander:

Ein- und Ausgang der Kirche sind ausgeschildert. Bitte betreten Sie die Kirche über den gekennzeichneten Eingang und verlassen Sie die Kirche über den gekennzeichneten Ausgang.

Bitte achten Sie auch vor der Kirche auf die geltenden Hygienemaßnahmen.
In der Kirche werden sie von Ordnern an ihre Plätze geleitet.

Ihnen allen eine schöne Adventszeit

Annette Kauderer, Cordula Eschbach und Diakon Johannes Müller