Mittwoch, 10. Juli 2019

Vortrag Hospiz- und Palliativversorgung

Bild von Henning Westerkamp auf Pixabay

Haßloch. 01.08. um 20 Uhr lädt der ökumenische Gesprächskreis der katholischen und protestantischen Kirchengemeinde Haßloch ein zum

Vortrag über ambulante und stationäre Hospiz- und Palliativversorgung Obwohl Krankheit und Tod zum Leben dazu gehören, fällt es oft schwer sich damit auseinander zu setzen geschweige denn sich damit abzufinden. Ziel der Hospiz und Palliativversorgung ist es unter anderem, die verbleibende Lebenszeit für den Betroffenen und seine Angehörigen erträglicher zu machen und Unterstützung bei der Verarbeitung von Diagnose und Prognose einer unheilbaren Krankheit, Auskunft über Schmerztherapie, der häuslichen oder der stationären Pflege zu geben und letztlich bei der Trauerbewältigung zu helfen.

Auf Einladung des ökumenischen Gesprächskreises der katholischen und der protestantischen Kirchengemeinde Haßloch informieren Kerrin Klatt (Hospiz- und Palliativfachkraft Leitung Pflege), Dr. Michael Hatzenbühler (Facharzt für Anästhesie, Schmerztherapie-, Palliativ-, Notfall- und Intensivmedizin) sowie ehrenamtliche Hospizbegleiter aus der Haßlocher Gruppe über die Arbeit und das Angebot des ambulanten Hospiz- und Palliativzentrums (AHPZ) Neustadt gGmbH und stehen für Fragen zur Verfügung. Der Abend findet am Donnerstag, 01.08.2019 um 20.00h im Pfarrheim Sankt Ulrich, Sankt-Ulrich-Str. 15 in 67454 Haßloch statt. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen.